Sonstige Termine

 

 

 

  

 Was Sie wissen sollten!!!

Ein Fahrradhelm schützt nur richtig, wenn er gut sitzt und genau passt.
Mal eben blind im Internet den neuen Kopfschutz zu ordern, ist daher keine gute Idee - warnt Sven Rademacher vom DVR.
Er rät, ins Fachgeschäft zu gehen und dort die Helme zu probieren.
Dafür sollten sich Radler ausreichend Zeit nehmen.

Der Helm sollte angenehm zu Tragen sein, nicht wackeln oder scheuern.
Mit dem Kopfring lässt sich der Helm justieren, bis er fest sitzt.

Bei geschlossenem Kinnreimen sollte hier zwischen Kinn und Reimen immer ein Fingerbreit Platz sein.

Diese Hinweise gelten sowohl für Erwachsene als auch für Kinder.
Der Helm muss waagerecht auf dem Kopf sitzen.
Nicht in den Nacken geschoben werden und auch nicht in die Stirn gezogen.